Feeds:
Beiträge
Kommentare

Kleine bayrische Dörfer und deren Einwohner scheinen genug Potential für mehrere gute Filme mit eben diesem Setting zu haben. Was tun, wenn der Schnee nicht mehr fällt und das Skigebiet eine grüne Wiese bleibt? Eine Gruppe Männer ist verzweifelt und will dies ändern- Touristen müssen her- egal um welchen Preis! Da bietet es sich doch an, Georgs (Christian Ulmen) eben verstorbene Schwiegermutter Daisy (Hannelore Elsner) zur Heiligen erklären zu lassen. Dazu muss man lediglich nach Rom und eine Heiligsprechung beantragen… und dann fehlen da nur noch die zwei Wunder, die Daisy verübt haben soll. Unter der Regie eines famosen Englischlehrers nimmt die Inszenierung dieser Wunder mit all ihren Verwicklungen ihren Lauf…

Schönste Szene: Oh, es gibt so viele!

Schönstes Zitat: “Und sie beten viel?“, „over and out“

offizielle Homepage: http://www.wers-glaubt-wird-selig-film.de/#/home

Regie: Markus H. Rosenmüller

Kinostart in Deutschland: 16.8.2012

Meine Beurteilung: Göttlich!

Advertisements

Wer ist Hanna? Ist nicht nur der Titel des Filmes, sondern auch die Frage, die sich durch diesen zieht. Wer ist dieses Mädchen (Sairose Ronan), dass in Fell gekleidet durch eine Schneelandschaft rennt um einen Hirsch zu erlegen? Aus dem Mädchen in der Eislandschaft, wird eine eiskalte Killermaschine, sobald sie in die Zivilisation zurückkehrt. Jung. Süss. Unschuldig. Tödlich eben. Sie entdeckt die Elektrizität, Freunde, Feinde und sich selbst? Wer ist ihr Vater (Eric Bana)? Und warum will die kalte Geheimdienstagentin Marissa Wiegler (Cate Blanchett) Hanna und ihren Vater töten?

Schönste Szene: Hannas erster Kuss- denn auch eine Killermaschine kommt in die Pubertät.

Schönstes Zitat: „Entschuldige, ich habe dein Herz verfehlt“.

offizielle Homepage: http://www.wer-ist-hanna.de

Regie: Joe Wright

Kinostart in Deutschland: 26.5.2011

Meine Beurteilung: Ja, es ist ein Actionfilm, mit Blut, Gewalt und herrlich fiesen, wenn wohl auch stereotypen, Bösewichten. Wenn man das Genre und die Musik der Chemical Brothers mag- ein must see! I really enjoyed it!

War da nicht mal was…

… hatte ich nicht einmal sowas wie einen Blog?

Neues Jahr- neues Glück! Und natürlich besonders viel Glück im neue Jahr für alle!

Ein Bilderrätsel

DSCN3926

Ich war mal wieder mit meiner Kamera unterwegs und bin sehr gespannt, ob jemand drauf kommt, was mir da unter die Linse gekommen ist. Kommentare erwünscht!

KUK Kunstmarkt

KUK steht für Kunst an der Uni Konstanz. Dieser Verein hat heute zum ersten Mal einen Kunstmarkt im Innenhof der Universität Konstanz auf die Beine gestellt.

Es war doch sehr erstaunlich wie viele kreative Studenten es dann doch gibt. Es gab mit Stoffe bezogenen Schmuckbretter, selbst genähte Haarbänder und Broschen, aus Folie geklebte Neon- Geldbeutel, selbst genähte T-Shirts und Röcke und bedruckte Textilien.

Auch ich war mit meinen Ketten, Ohrringen, Anhängern und Armbändern mit dabei. Es war ein sehr schöner, bunter Nachmittag und ich bin nächstes Mal bestimmt wieder dabei!

Unten sind ein paar meiner Stücke zu sehen

Bei Interesse: mail.for.milean@gmail.com

12

„Der Action-Thriller ZWÖLF RUNDEN von „Stirb Langsam 2“-Regisseur Renny Harlin und „Speed“-Produzent Mark Gordon kommt am 28. Mai 2009 bundesweit ins Kino“.

So heißt es auf dieser Homepage. Und genau das ist es auch. Eine Mischung aus Speed und Stirb langsam. Wenn man diese Filme kennt, wird man in Zwölf Runden auf nichts neues stoßen. Ach ja, außer dass nicht Bruce Willis im schmutz- und blutverkrusteten Unterhemd durch die Gegend rennt, sondern Danny Fisher  (John Cena) im weißen Shirt. Fisher muss 12 Rätsel von Gangsterboss Miles (Aidan Gillen) lösen um seine Verlobte- und natürlich Amerika zu retten.

Insgesamt ist Zwölf Runden ein netter Film, den man mögen wird, wenn man Stirb Langsam und Speed eben auch mochte.

Schönste Szene: Naja, schön? Was ich ein bisschen vermisst habe war der Humor. Stirb Langsam war eindeutiger humorvoller. Ich kann mich an keine Szene erinnern bei der ich Schmunzeln musste.

Schönstes Zitat:

Offizielle Homepage

Regie: Renny Harlin

Kinostart in Deutschland: 28.05.2009

Meine Beurteilung: Der Film ist vollkommen in Ordnung, wenn man einfach  einen Actionfilm sehen will. Dennoch ist es ein Film den man anschaut und wahrscheinlich schnell wieder vergisst. Einer von vielen eben.

BLACK CAB SESSIONS – CHAPTER THIRTY-SEVEN : LYKKE LI.

Was man so alles in den Tiefen des Internets findet…